Kategorie-Archiv: was schön war

was schön war | kw 2020.19

eine kompakte und interessante online-tagung.
der name eines fiktiven computerspiels. 🙂
neue laufschuhe. aus einem netten laden.
ein feiertag mit terrassen-wetter.
das erste mal seit wochen wieder frühstück außer haus und ein paar erledigungen in der innenstadt.
das kennenlernen zweier münsteraner gartencenter, die ich noch nicht kannte.
ein band mit kriminalkurzgeschichten.
ein kleines familientreffen anlässlich eines geburtstages.
das neue buch von tom gauld.

was schön war | kw 2020.14

die frage „wann kommst Du wieder?“ meiner 3jährigen nichte.
eine spezielle bearbeitung von „one day more“ aus „les misérables“. 🙂
eine orchestervorstandssitzung via skype.
fahrradfahren in der sonne.
das „vollkornbrot mit ganzen nüssen“ von schrunz.
die überlegungen von kollegen zum vorlesen interessanter werke aus unseren bestände. von preußischen instruktionen über cutter-sanborn-tafeln bis zu bestandsumarbeitungs-exceltabellen.
postkarten.
aufnahmen für einen vortrag, den ich eigentlich am 6.4. in köln hätte halten sollen.
ein eichhörnchen.
eine neue ausgabe vom #fachreferatsfreitag.
neue füller für die sammlung.
die eröffnung der tee&kuchen-auf-der-terrasse-saison.
ein bilderrätsel.
ein schönes buch über bücher.