hübsche notationen.

nachdem ich neulich schonmal auf die beiden DDC-klassen 621.381 35 für verstärker und 821.00809282 für sammlungen englischer kindergedichte hingewiesen habe, hier drei weitere schöne beispiele. [man weiß ja nie, wozu man sie mal gebrauchen kann. :)]

  • 624.138.001.57:624.131.21
    = Modellversuch zur Verfestigung von Sandböden (Dezimalklassifikation)
  • B3.510.460.400.410.552.552.250.25
    = Dekriptor Mycobacterium chelonie (Medical Subject Headings)
  • K.KT.AFU.ALO.DUC.DUC.ALO.BCW.ARI.ALO.AXV
    = Deskriptor woodblock printing (Art and Architecture Thesaurus)

in: bertram, jutta (2005): einführung in die inhaltliche erschließung. grundlagen – methoden – instrumente. würzburg: ergon. (= content and communication. 2.) 163.

dazu paßt dann auch sehr schön die aussage von der gleichen seite:

Alles in allem sind Notationen eine Wissenschaft für sich.

🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eins + dreizehn =

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.