8 pfoten unterm sofa.

so, ab heute wird es hier abundan premium-content geben: seit mittwoch abend haben wir zwei neue kleine mitbewohner! zwei fürchterlich süße halblanghaar-wollknäuel. 🙂

katze, 26.7.2008

kater, 26.7.2008


namen haben wir noch nicht; bislang heißen sie „das dunkle ist die katze“ und „der mit den weißen pfoten ist der kater“. 🙂

nachdem sie die ersten tage am liebsten unterm sekretär geschlafen haben (wohl wissend, daß sie da nun wirklich niemand erreichen kann), legen sie sich zum dösen und schlafen jetzt immer unters sofa.
in der übrigen zeit wird wild gespielt: spielzeug durch die gegend jagen, kebbeln, fliegen erlegen, roll-schafe aufmischen, möbel und mitbewohner erklimmen – das volle programm.
was wir mittlerweile gelernt haben: papierknäuel sind noch spannender als glöckchenkugeln (da sie nicht ganz so schnell wegrutschen und man sie beutemäßig durch die gegend tragen kann), dafür kann eine schwingtür am katzenklo noch zu großen irritationen führen (daher hab ich sie erstmal wieder ausgebaut).

weitere fotos gibts hier.

heute gehts das erste mal zum tierarzt, impfen besprechen – und ab wann wir sie in die große weite gartenwelt lassen dürfen, bevor sie das wohnzimmer komplett zerlegen … 🙂

update: mittlerweile haben sie endlich namen. samson & nelli. 🙂

12 Gedanken zu „8 pfoten unterm sofa.

  1. Beate

    Hach, wie unglaublich süß! Ich liebe diese kleinen Tierchen! Nix ist niedlicher als ein junges Kätzchen. Habt ihr jetzt Namen, was Englisches hopefully? Unsere hießen Willoughby und James. Genau, Papierknäuel eignen sich wunderbar zum Spielen. Viele Grüße aus dem HdN, Beate

  2. Beegee

    hach, *willauch*. Leider werde ich meinen Mitbewohner nicht überzeugen können 🙁

  3. Beegee

    P.S.: Wie verstehen sie eigentlich Schafe und Katzen? Was sagen denn die Schafe zu den neuen Mitbewohnern? Ich hoffe Sie werden nicht als Spielzeug mißbraucht?

  4. viola Artikelautor

    Wie verstehen sie eigentlich Schafe und Katzen?

    bislang noch ganz gut. im wohnzimmer sind ja auch nicht allzuviele schafe. 🙂
    das sofa-schafi wurde bislang nur einmal ins ohr gebissen (hat das aber nicht richtig mitbekommen), und die kissen-schafe werden zum klettern verwendet. am meisten haben noch die roll-schafe mit ihnen zu tun; die machen sich zwar etwas sorgen um ihre zieh-bänder und die daran befestigten kugeln, freuen sich aber ansonsten über die ablenkung. 🙂

  5. ulli

    Diese Mietzen sind zum Klauen – man sollte ihnen also nicht zu früh Freigang geben… 🙂

  6. Pingback: ?fragen des alltags?. folge 923851. « viola’s blog

  7. Pingback: ?fragen des alltags?. folge 923851. « viola’s blog

  8. Pingback: 10 jahre auf 8 pfoten. | viola's blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

acht − sechs =

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.