Kategorie-Archiv: to remember

$jahr=2021;

2020 – was für ein jahr.
man hatte viele pläne für dienstreisen, tagungen, konzerte – und dann hockte man ab ende märz die meiste zeit zu hause, der corona-/covid-19-pandemie sei dank.

was gab es dennoch notierenswertes?

familie

  • ein weiterer knuffiger neuzugang! 🙂
  • alle sind gottseidank bislang wohlbehalten durch die pandemie gekommen.
  • ich konnte im frühjahr ein wenig beim „nichten-hüten“ helfen. und habe dabei u.a. viel asterix wiedergelesen. 🙂

ulb

  • parallel zum FachBlog gibt es jetzt auch einen twitter-account namens @ULB_MS_FachInfo. darüber werden automatisiert neue blog-posts vermeldet, aber es gibt auch „manuelle“ tweets und retweets zu fach(referat)lichen themen.
  • die tatsache, dass wir letztes jahr in der ULB von lokalen rechnern auf virtuelle desktops umgestellt haben, war ein segen, als es ende märz ins home-office ging. und dass die WWU mattermost eingeführt hat, hat auch so manche kommunikation erleichert. und virtuelle kaffeepausen vermöglicht. 🙂
  • einige tagungen wurden abgesagt, einige andere und diverse fortbildungs- und weiter dienstliche veranstaltungen wurden „ins netz verlegt“. die bahncard50 kam somit dieses jahr kaum zum einsatz, und auch zwei flüge nach belgrad und porto fanden nicht statt.
  • noch „in echt“ stattfinden konnten im februar eine fortbildung für anglistik in göttingen und anfang märz eine für nordistik in kiel.
  • zusammen mit einer kollegin habe ich dieses jahr vertretungsweise die interne ulb-mitarbeiter-„zeitung“ (in form eines blogs) betreut. ein schöne aufgabe und eine gute zusammenarbeit.
  • auf anregung einer kollegin habe ich angefangen, unter dem hashtag #fachreferatsfreitag ein bisschen aus dem nähkästchen zu plaudern. 🙂
  • und sehr stolz bin ich natürlich auf den pokal, den die kolleg:innen aus unserer biblitohek im vom-stein-haus bekommen haben! 🙂

musik

  • beim konzert in lamberti anfang januar ahnte noch niemand, dass das einer der letzten einsätze für 2020 bleiben würde.
  • auch die planungen für das 100jährige jubiläum der bläservereinigung albachten haben einen ziemlichen dämpfer bekommen: wie soll man was planen, wenn auf die nächsten monate nichts planbar ist?
  • dafür konnten wir mit zwei videos zum adventskalender der stiftung „bürger für münster“ beitragen (siehe hier und hier).
  • mit dem steinfurter oktett konnten wir uns auch nur zur ein paar proben treffen. immerhin gabs im februar noch einen kleinen auftritt.
  • da ich beim aussuchen eines klaviers für die familie meines bruders mithelfen sollte, hab ich endlich mal wieder ein bisschen an meinem eigenen gesessen.

firma

  • weniger zu tun, weil weniger aufträge, weil auch die stammkunden z.t. weniger einsätze z.b. als kameramann hatten.

unterwegs

  • im februar dienstlich nach göttingen und im märz nach kiel
  • der traditionelle england-urlaub ende märz war bereits komplett gebucht, musste dann aber doch gecancelt werden
  • im juni waren wir aus anlass einer abholung kurz in gießen und maburg.
  • im august konnten wir aber 2 tage in brügge und 10 in der normandie verbringen – eine schöne auszeit
  • im september stand eine evakuierung unseres stadtteils an; wir haben die gelegenheit genutzt, ein wochenende in bremen zu verbringen

spielzeug & tools

  • füller-neuzugänge
    • stammtisch-treffen konnten leider nicht stattfinden
  • technik

zum ersten mal

  • in der münsteraner hafenkäserei gewesen.
  • einen personalausweis im scheckkartenformat bekommen.
  • masken gekauft und getragen. #corona #covid19 #flattenthecurve
  • einen vortrag als audio eingesprochen.
  • eine füllerfeder auf einem kieselstein geschliffen.
  • einen drucker repariert.
  • eine „wildkamera“ in betrieb genommen.

und sonst

    • mit zumba weitergemacht – auch das geht via zoom. #langzeitstudie 🙂
    • für alles weitere siehe die blogposts von hier bis hier unter besonderer berücksichtigung der kategorie „was schön war“. 🙂

tweets | 2019-01-16



https://twitter.com/v_i_o_l_a/status/1085492531582840832


https://twitter.com/v_i_o_l_a/status/1085519781946671106


https://twitter.com/v_i_o_l_a/status/1085548046086213632


https://twitter.com/v_i_o_l_a/status/1085632070611857408


https://twitter.com/v_i_o_l_a/status/1085638708773208067

#podcasts

dieser post von haeme ulrich hat mich auf die idee gebracht, dass ich die liste der podcasts, die ich abonniert habe, auch mal bloggen könnte. so here we go. und genau wie haeme freue ich mich über hinweise auf weitere spannende sendungen in den kommentaren! 🙂
die liste ist alphabetisch nach name sortiert; somit gehen die themen bunt durcheinander.

15past15
https://www.hist.uzh.ch/de/dhl/outreach/podcasts/15past15.html

99% invisible
https://99percentinvisible.org/

The Allusionist
http://www.theallusionist.org/

angesprochen
http://www.linguistik.uzh.ch/easyling/podcast.html

Arabesques | radio france
https://www.francemusique.fr/emissions/arabesques

Art Detective
https://www.acast.com/artdetective/

Bayern 2: radioWissen 
https://www.br.de/mediathek/podcast/radiowissen/488

Bayern 2 Sozusagen! 
http://www.br.de/radio/bayern2/kultur/sozusagen/

BBC Discovery
http://www.bbc.co.uk/programmes/p002w557

BBC The English we speak
https://www.bbc.co.uk/programmes/p02pc9zn

BBC In Our Time: Culture
http://www.bbc.co.uk/programmes/p01drwny

BBC In Our Time: History
http://www.bbc.co.uk/programmes/p01dh5yg

BBC In Our Time: Science
http://www.bbc.co.uk/programmes/p01gyd7j

BBC Great Lives
http://www.bbc.co.uk/programmes/b006qxsb

BBC Radio 4 Choice
http://www.bbc.co.uk/programmes/p02pc9qx

BBC Science in Action
http://www.bbc.co.uk/programmes/p002vsnb

Belles Lettres
http://www.belleslettres.eu/

biblio banter
https://bookhistorypodcast.home.blog/

BODcasts | The Bodleian Libraries
https://podcasts.ox.ac.uk/series/bodleian-libraries-bodcasts

Call number | American Libraries (früher: Dewey Decibel Podcast)
https://americanlibrariesmagazine.org/tag/al-podcast/
https://soundcloud.com/dewey-decibel-703453552

Canal Académie
http://www.canalacademie.com/

Deutschlandfunk Kultur: Interpretationen
https://www.deutschlandfunkkultur.de/interpretationen.1274.de.html

Deutschlandfunk Kultur: Lange Nacht
https://www.deutschlandfunkkultur.de/lange-nacht.1023.de.html

DRadio Wissen: Eine Stunde History
http://dradiowissen.de/podcasts/download/eine-stunde-history

DZB-Podcast
https://www.dzb.de/podcast

Forschergeist
https://forschergeist.de/

Das geheime Kabinett: Schräge Geschichten aus der Geschichte
https://kabinett.uber.space/

Histories of the Unexpected
https://play.acast.com/s/historiesoftheunexpected

hr-iNFO Wissenswert
https://www.hr-inforadio.de/podcast/wissen/

IQ – Wissenschaft und Forschung | Bayern 2
http://www.br.de/radio/bayern2/wissen/iq-wissenschaft-und-forschung/

Kalenderblatt | Deutsche Welle
http://www.kalenderblatt.de/

Librarians with Lives
https://librarianswithlives.wordpress.com/
https://soundcloud.com/joanna-wood-952735673

lingthusiasm
http://lingthusiasm.com/

Living Libraries Podcast: „The podcast all about Oxford’s libraries and the librarians who look after them“
https://www.livinglibrariespodcast.co.uk/

Open Science Talk
https://site.uit.no/ub/

podcampus: Podcasting für Hochschulen
http://www.podcampus.de/nodes

Regionalgeschichte auf die Ohren | LWL-Institut für westfälische Regionalgeschichte
https://www.lwl-regionalgeschichte.de/de/projekte/podcast-reihe/

RendezVous Chanson | SR 2
http://www.sr.de/sr/sr2/sendungen_a-z/uebersicht/rendezvous_chanson/
diese sendung wird nicht als podcast bereitgestellt; ich nehme sie mit steamwriter auf

Research Library Podcast (RLP) | UB Wien
https://www.univie.ac.at/rlp/

Stichwort – Lexikon der Alten Musik | BR Klassik
https://www.br.de/mediathek/podcast/stichwort-lexikon-der-alten-musik/618

Sticky Notes: The Classical Music Podcast
https://stickynotespodcast.libsyn.com/

SWR2 1000 Antworten
https://www.swr.de/wissen/1000-antworten/

SWR-Archivradio
https://www.swr.de/swr2/wissen/archivradio/

SWR2 Wissen
https://www.swr.de/swr2/wissen/

SWR2 Zeitwort
https://www.swr.de/swr2/programm/SWR2-Zeitwort-Podcast,swr2-zeitwort-podcast-100.html

WDR Feature-Depot
https://www1.wdr.de/mediathek/audio/feature-depot/

WDR 2 Zugabe Pur
https://www1.wdr.de/mediathek/audio/wdr2/wdr2-zugabe/zugabe-podcast-100.html

WDR 3 Meisterstücke
https://www1.wdr.de/mediathek/audio/wdr3/meisterstuecke/

WDR 5 Erlebte Geschichten
http://www1.wdr.de/radio/wdr5/sendungen/erlebtegeschichten/

WDR 5 Tiemanns Wortgeflecht 
https://www1.wdr.de/mediathek/audio/wdr5/quarks/tiemanns-wortgeflecht/

WDR 5 ZeitZeichen
http://www1.wdr.de/radio/wdr5/sendungen/uebersicht-zeitzeichen100.html

WWU-Cast | WWU Münster
https://www.uni-muenster.de/kommunikation/podcast/

Zeit für Wissenschaft (ZfW), Uni Innsbruck
https://www.uibk.ac.at/podcast/zeit/

… und als Quelle möglicher weiterer Interessanter Podcasts:
Wissenschaftspodcasts
https://wissenschaftspodcasts.de/

update 23.10.2018: open science talk ergänzt.
update 24.5.2019: 15past15 ergänzt.
update 29.5.2019: SWR2 1000 antworten aktualisiert.
update 16.7.2019: deutschlandfunk kultur interpretationen und living libraries ergänzt.
update 1.8.2019: SWR2 zeitwort ergänzt.
update 10.8.2019: deutschlandfunk kultur lange nacht ergänzt.
update 15.8.2019: biblio banter ergänzt.
update 9.1.2020: sticky notes ergänzt.
update 31.1.2020: forschergeist ergänzt.
update 28.3.2020: bodleian libraries ergänzt.
update 15.10.2020: histories of the unexpected ergänzt.
update 29.1.2021: RLP ergänzt.
update 30.1.2021: Regionalgeschichte auf die Ohren ergänzt.
update 20.4.2021: einige noch nicht „verbuchte“ podcasts ergänzt, einige links aktualisiert.

„was hat OE/PE mit polarforschung gemeinsam?“

diese frage findet sich im titel eines beitrags zum thema organisations- und personalentwicklung (OE/PE) von elke roesner, zb med, zu einem sammelband namens „neue führungskräfte in bibliotheken: erfahrungsberichte aus der praxis„.

beantwortet wird sie durch das folgende zitat, das das thema „führung“ in einem satz zusammenfaßt:

„gib niemals auf, habe keine angst zu führen, folge deiner inneren stimme und vergiss nie, dass es um menschen geht.“
ernest shackleton, polarfoscher

(falls jemand die original-quelle dieses zitats im werk von shackleton kennt, freue ich mich über eine nachricht.)

„wir drollinge wissen mehr!“

… und: „ob ihr wirklich richtig steht, seht ihr, wenn das licht angeht!“

der drollinge-pokal der sendung "1, 2 oder 3" vom 9.1.1987

der drollinge-pokal der sendung „1, 2 oder 3“ vom 9.1.1987

die erinnerung kam zurück, als christina ende oktober bei facebook ein foto mit „relicts of the past“ postete – darunter der „drollinge“-pokal. der pokal, den wir zusammen mit daniel bei „1, 2 oder 3“ gewonnen haben, damals, 1987, mit biggi lechtermann.

daraufhin stellte sich natürlich die frage: „hat noch irgendjemand die aufnahme?“
jawoll. nur: auf videokassette. aber wozu kennt man leute, die sich mit sowas auskennen: werner von LEMC-video hat mein band auf DVD überspielt, und so kann man sich die sendung komfortabel auf heutigen geräten ansehen. ich hab allerdings nur zehn minuten ausgehalten … 🙂
hier ist übrigens auch ein bild aus „unserer“ sendung zu sehen.

christina hat bei facebook fotos der teams gepostet mit der bitte um bescheidsagen, wenn jemand jemanden der teams aus östereich (daniela, barbara und rené) und der schweiz (denise, mauro und ernö) oder das kamerakind oliver kennt.

die teams und das kamera-kind der sendung "1, 2 oder 3" vom 9.1.1987

die teams und das kamera-kind der sendung „1, 2 oder 3“ vom 9.1.1987

also an alle, die zufällig hier vorkommen und wen von den sieben leut‘ kennen: bitte melden!

die sendung wurde in hamburg aufgezeichnet und lief am 9.1.1987.

gilt nicht nur für klassifikationen.

Let us not forget that with the best efforts we shall not produce anything flawless; that, as all men discover in time, the road to usefulness and success in the world of practical action is through wise compromise.

in: lyster, t. w. (1897): „notes on shelf-classification by the dewey system“. in: the library s1-9.1:329-339. hier: 339. [auch online verfügbar unter ‹http://library.oxfordjournals.org/content/s1-9/1/329›.]

eine tonart für jeden tag.

um die angesichts der nächsten konzerte benötigte kondition aufzubauen, habe ich mir zur motivation einen band mit „täglichen grundübungen“ gekauft.
sie sind zwar für oboe konzipiert, aber meinermeinungnach auch für alle möglichen anderen blasinstrumente geeignet.
was bahnbrechend neues steht nicht drin, aber wenn man die altbekannten übungen schwarz auf weiß vor sich hat, ist es einfacher, mit sich selbst auszumachen, sich da von links nach rechts durchzufräsen.

natürlich fängt es ganz klassisch mit tonleiterübungen an; 6 varianten rauf runter rauf. notiert sind sie in C-dur, zu üben sind sie in allen tonarten. und damit man keine wertvolle zeit damit verplempert, sich eine hübsche tonart auszudenken (und dann vermutlich doch immer bei den guten alten bekannten landen würde), gibt es auch einen vorschlag für eine tonartenmonatsverteilung.
für den fall, daß jemand noch eine tonart für’s üben benötigt, gebe ich sie hier mal wieder. währenddessen denke ich heimlich schonmal darüber nach, wie gis-moll überhaupt aussieht. das steht nämlich für morgen auf dem plan. 🙂

1. G   9. E   17. G   25. H  
2. Des   10. Ges   18. B   26. d  
3. f   11. a   19. cis   27. fis  
4. b   12. e   20. Es   28. A  
5. D   13. F   21. A   29. F  
6. Es   14. As   22. c   30. a  
7. g   15. h   23. es   31. As  
8. gis   16. D   24. Ges        

quod sis, esse velis nihilque malis!

im kapitel „identität“ des netten buches „die sau im porzellanladen: 77 neue wortgeschichten“ habe ich ein schönes zitat und damit den hinweis auf ein schönes epigramm von martial entdeckt.

was das leben glücklicher macht: … daß Du, was Du bist, sein willst, und nichts lieber.

da ist sehr viel wahres dran.

das epigramm „X, 47“ im ganzen findet sich z.B. hier oder hier oder hier.

vitam quae faciant beatiorem,
iucundissime martialis, haec sunt:
res non parta labore, sed relicta;
non ingratus ager, focus perennis;
lis numquam, toga rara, mens quieta;
vires ingenuae, salubre corpus;
prudens simplicitas, pares amici;
convictus facilis, sine arte mensa;
nox non ebria, sed soluta curis;
non tristis torus, et tamen pudicus;
somnus, qui faciat breves tenebras:
quod sis, esse velis nihilque malis;
summum nec metuas diem nec optes.

dies sind die dinge, die das leben glücklicher machen, angenehmster martial: ein nicht durch arbeit geschaffenes, sondern zurückgelassenes vermögen; ein recht ergiebiger acker, ein dauernder herd; niemals rechtsstreit, eine seltene toga, ein ruhiger verstand; angeborene kräfte, ein gesunder körper; kluge einfachheit, gleiche freunde; freundliche gesellschaft, ein tisch ohne kunst; eine nacht ohne rausch, aber gelöst von sorge; kein prüdes kissen und dennoch ehrbar; ein schlaf, der die dunkelheit kurz macht; was du bist, willst du sein und du willst nichts lieber; du mögest den todestag weder fürchten noch wünschen.