saisoneröffnung 2008.

gestern nachmittag im auto das weihnachtsoratorium angeworfen. eigentlich ist es dafür ja noch zu früh, aber so war das wetter erträglicher, und es war eine schöne einstimmung auf den kirchensaison-probenstart gestern abend in albachten.
und da ich noch bei aldi vorbeimußte, hab ich auch gleich eine packung spekulatius mitgenommen, die heute nachmittag aufgemacht wird. 🙂

vom oratorium gibts übrigens auch noten online, hab ich grad festgestellt.

4 Gedanken zu „saisoneröffnung 2008.

  1. neous

    Ich hab auch schon die ersten Lebkuchen gegessen am Wochenende. Weils so schön gemütlich war und außerdem noch lecker schmeckte. Bei dem Nebel heute passt solche Musik doch schon prima, solange man sie nun nicht jeden Tag von oben bis unten runterdudelt… 😉

  2. viola

    hu, nee, lebkuchen ist gar nicht mein fall. und dominosteine auch nicht. *schüttel* 🙂

    aber das oratorium ist zur not auch über mehrere stunden erträglich, im gegensatz zu „last christmas“ oder so. 🙂

  3. janWo

    Ah, bei der Überschrift dachte ich erst, (auch) Du hättest die Erkältungssaison eröffnet. Aber ok, auf sowas verzichtet man ja auch gern mal — genauso wie auf Weihnachtslieder im HIT-Markt …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

6 + sechzehn =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.