wohnen woanders.

durch die familieninternen informationskanäle gelangt ab und an ein heft des hochglanzblattes „top-magazin münster“ in unser wohnzimmer.
beim durchblättern – man will ja nichts aus der highsociety der stadt verpassen – hab ich vorhin festgestellt, daß wir gar nicht da wohnen, wo ich zu wohnen gedacht hatte.
ich dachte nähmlich bis grade, wir wohnten hier „auf mauritz“, wie man so schön sagt. aber nein: das hier ist das dechaneiviertel!
behauptet zumindest eine immobilienfirma im werbetext zu einem bauvorhaben ein paar ecken weiter:

Im einmaligen Umfeld des von stilvollen Villen geprägten Dechaneiviertels errichten wir in einer attraktiven Baulücke Eigentumswohnungen der Luxusklasse. Diese bevorzugte Wohnlage begeistert mit Zentralität und Ruhe. Von hier aus gelangen Sie binnen weniger Minuten zu Fuß in die City, in den Wienburgpark oder an die Aaseepromenade. Für entspannte Momente im Grünen sorgen beispielsweise die weitläufigen Alleen, die den Stadtteil durchziehen, die nahe gelegenen Golfplätze oder Jogging am Kanal.
Dank seiner gewachsenen Infrastruktur hat sich das Viertel zu einem Stadtteil von hoher Wohnqualität entwickelt: Sämtliche Stätten des täglichen Bedarfs wie die zahlreichen Supermärkte oder den traditionellen Wochenmarkt erreichen Sie bequem zu Fuß. Insbesondere auf der Warendorfer Straße finden Sie ein attraktives Angebot an Fachgeschäften, z.B. Bio- und Feinkostläden, Bäckereien, Obsthändler, Reinigungen, Wäschereien, Elektromärkte, Fahrradläden, Post-, Sparkassen- und Volksbankfilialen sowie eine Vielzahl von Gaststätten und Restaurants. Auch Ärzte aller Fachrichtungen sowie Kliniken und Alters- bzw. Pflegeheime befinden sich in unmittelbarer Nähe. Münsters umliegende, traditionelle „Kneipenviertel“ bieten hervorragende Optionen für abwechslungsreiche Abende.
Die Verkehrsanbindungen Ihres neuen Zuhauses sind ebenfalls ideal: So verleihen Ihnen die Autobahnanschlüsse an die A1 und die A43 auch überregional eine hervorragende Mobilität ebenso wie der nur 20 Autominuten entfernte Flughafen Münster-Osnabrück und der bequem zu Fuß erreichbare Hauptbahnhof.

hola.
coole ecke, in der wir hier wohnen, oder? 🙂

villen hats hier zwar ein paar, aber nicht flächendeckend und nicht um das besagte grundstück drumrum; da stehen auch durchaus viele zivile häuser.
und ich weiß nicht, welchen wochenmarkt sie meinen. aber das wird sich vielleicht noch finden.

nachtrag: google sagt, daß andere immobilienläden auch dechaneiviertel sagen, und in diversen amtsblättern der stadt taucht es auch auf. was man nach 30 jahren münster nicht noch alles lernen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünf × vier =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.