sachverhalte, mit denen man nicht rechnet. folge 21947.

gestern habe ich von einer orchester-kollegin einen sehr schönen stempel mit einem floralen ranken-motiv geschenkt bekommen.
heute wollte ich dann zur „einweihung“ eine kleine muster-karte basteln. und denke nach dem ersten stempelabdruck „oha, gehirn im freitagsmodus“: das motiv steht auf dem kopf.
beim nächsten abdruck also konzentration und stempel richtig rum gehalten (wozu ist schließlich das motiv auf dem holzgriff abgebildet) und vorher sicherheitshalber nochmal druntergeschaut – und siehe da: das stempelgummi ist falschrum montiert!

das ist mir bislang trotz der zahlreichen stempel hier auch noch nicht untergekommen …

ich hab mal ne nachricht an den hersteller geschickt, damit sie nachsehen können, ob davon eventuell die gesamte auflage betroffen ist (was ich nicht hoffe) und mir auf dem stempel eine markierung gemacht (in der hoffnung, daß ich beim nächsten mal noch weiß, was sie zu sagen hatte).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

13 − 5 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.