Kategorie-Archiv: everyday life

tweets | 2018-02-22


https://twitter.com/v_i_o_l_a/status/966604796470923265


https://twitter.com/v_i_o_l_a/status/966618677612335109


https://twitter.com/v_i_o_l_a/status/966774435444416512


https://twitter.com/v_i_o_l_a/status/966775006691844098

tweets | 2018-02-20


https://twitter.com/v_i_o_l_a/status/965845741242634240


https://twitter.com/v_i_o_l_a/status/965920450231570432

tweets | 2018-02-13

was schön war | kw 2017.52

die „schwarzweißfoto-challeage„, zu der jan mich herausgefordert hat.

die letzte orchesterprobe des jahres, mit anschließendem traditionellem „gemütlichen ausklang“ mit getränken und knabberzeug.

drei ruhige tage zum sachen-wegprüddeln in der ULB.
z.b. ist meine romanistik-fachinformationsseite jetzt endlich fertig. 🙂

ein neues handy. 🙂

ein ausflug nach paderborn. inklusive einer nur zufällig entdecken ausstellung zur geschichte der briten in westfalen.

ein ruhiges silvester auf dem heimischen sofa.

$jahr=2018;

2017 war alles andere als langweilig.
hier für die akten ein kurzer rückblick.

familie

  • ein weiteres mädel in der familie! 😀
  • eine petersilienhochzeit
  • neue firmenräume für die caperie

ulb / bibliothek

musik

  • einige auftritte mit dem holzoktett steinfurt
  • aushilfe im musikverein friedensklang/ für ein tolles konzert ende märz und eins im oktober
  • vier großartige café-intact-konzerte in albachten (und viele andere große und kleine einsätze)
  • eine neue oboe 🙂

firma

  • wie in den letzten jahren v.a. stammkunden betreut

on tour

spielzeug

und sonst

„die welt der apps“ in android II

nach meinem ersten android-handy 2011 bin ich 2015 zu blackberry gewechselt, weil das die letzte firma mit hardware-tastatur-geräten war (und ist).
da das blackberry-10-betriebssystem aber immer, hm, anstrengender wurde und mit dem keyone ein gerät mit richtiger tastatur und android auf den markt kam, konnte ich jetzt zurück in die android-welt wechseln.

für die akten hier das derzeitige app-setup.
falls jemand empfehlenswerte weitere apps kennt, freue ich mich über hinweise!

kommunikation
twitter
skype
threema
telegram
whatsapp
facebook & messenger

notizen
onenote

nachrichten/information
feedly
münster:app
nina
wdr & wdr 2

musik
datuner
metronome beats
soundtouch

unterwegs
db navigator
naviki

unterhaltendes / nerdiges 🙂
nautical flags
mypantone
kana draw

technisches
sciebo
anyconnect
total commander
qr droid
twilight
tasker
myappslist

$jahr=2017;

das jahr ist gefühlt schon wieder halb rum.
für die vollständigkeit der akten hier aber noch ein kurzer kurzbericht zu 2016. 🙂

familie

  • seit juni habe ich eine neue lebensaufgabe: „große schwestern werden großartige tanten“. I’ll try my very best. 😀

ulb

  • viel zu tun. vor allem viel RVK. viel geschafft, auch viel RVK. 🙂
  • einem seminar an der TU berlin durfte ich erzählen, wie ich von der sprachwissenschaft in die bibliothek geraten bin.
  • im wintersemester durfte ich eine professorin im kölner malis-studiengang vertreten und das modul „informationsdienstleistungen 2“ durchführen. aufregend und viel arbeit, aber es hat alles geklappt. 🙂

musik

firma

  • wie in den letzten jahren v.a. stammkunden betreut

on tour

spielzeug

und sonst

  • für meinen dauerhusten beim lungenarzt gewesen und sozusagen übern TÜV gekommen: lunge in ordnung, der husten ist nur hyperreagibles bronchialsystem. lästig, aber nicht lebensbedrohlich.
  • ein paar bücher gelesen. (viel zu wenig. man kommt ja zu nichts.)
  • treffen zum 20jährigen abi-jubiläum. einige leute seit 20 jahren das erste mal wiedergesehen. spannend und lustig! 🙂
  • mit der blog-kategorie „was schön war“ begonnen.

für alles weitere siehe die blogposts 7342 bis 8265. 🙂

was schön war | kw 2016.50

daß mein altes fahrrad noch fährt. (auch wenn der anlaß gar nicht schön war.)

der neue meissner-kalender ist da! 🙂

ich hab karten für die lesung vom „kleinen prinz“ mit @tiemannTV gewonnen!
und ein müsli-set!

die 1.300€, die wir zusammen mit den sängern von GenauSo! für das johannes-hospiz „erspielt“ haben.

ein freier freitag.

die zu ende gebastelte weihnachtspost.

das fauler-sonntag-abendessen von asiaquick. (aus der zweiten filiale an der warendorfer straße, da kommt es aufgrund der kurzen fahrstrecke noch heiß bei uns an.)